×

Parodontologie – sie beschäftigt sich mit der Erkrankung des Zahnhalteapparates

Die Parodontitis ist eine entzündliche Erkrankung des Zahnhalteapparates, welche durch Bakterien hervorgerufen wird. Die Parodontitis betrifft:

  • den Knochen um den Zahn
  • das Zahnfleisch um den Zahn
  • belastet das gesamte Immunsystem
  • hat Einfluss auf den gesamten Organismus

Unbehandelt führt sie zu weiterem Knochenabbau und schlussendlich zum Zahnverlust. Ebenfalls ist die systematische Parodontitisbehandlung vor allen zahnärztlichen Eingriffen erforderlich, da sonst die betroffenen Zähne eine schlechte Prognose haben. Die Parodontisitsbehandlung wird in regelmässigen Abständen wiederholt. Ist sie stabil, ist die regelmässige Zahnreinigung und Kontrolle wichtig.

Diese Entzündung kann auch an Implantaten entstehen und wird dann als Periimplantitis bezeichnet und muss genau wie beim natürlichen Zahn behandelt werden.